ASG Thüringen vorgestellt...

Veröffentlicht am 08.08.2021 in Allgemein

Arbeitsgemeinschaft der Sozialdemokraten im Gesundheitswesen - ASG Thüringen -

Wer wir sind
Was wir wollen
Was wir tun

Für ein solidarisches und starkes Gesundheitssystem

Die Pandemie hat uns vor Augen geführt, wie wichtig eine verlässliche und stabile Gesundheits- und Pflegeversorgung ist. Deshalb ist es der SPD-Landesarbeitsgemeinschaft Gesundheit (ASG) ein wichtiges Anliegen, bestehende Probleme zu benennen und Lösungen vorzuschlagen. Wir sollten die Krise als Chance begreifen, unser Gesundheitssystem endlich solidarischer zu gestalten. Dass es an vielen Stellen hakt, ist nicht neu - die Belastungssituation der Pandemie hat die vorhandenen Schwachstellen jedoch sichtbarer werden lassen. Packen wir es an, denn wir tun es für uns, unsere Kinder, unsere Eltern. Wir haben alle eines gemeinsam: Wir wollen gesund bleiben!

Robert Büssow, Landesvorsitzender der ASG Thüringen

Tina Rudolph, stellvertretende Landesvorsitzende, kandidiert für den Bundestag in Westthüringen (Wartburgkreis und Unstrut-Hainich-Kreis)

Birgit Green, stellvertretende Landesvorsitzende

 

Wofür wir stehen

1. für mehr Solidarität im Gesundheitssystem: Starke stehen für Schwache ein, Gesunde für Kranke, Junge für Alte und Einkommensstärkere für Einkommensschwächere

2. für die Integration der Privaten Krankenversicherung in eine Bürger*innenversicherung

3. für eine bezahlbare Pflege in Würde und die Entlastung pflegender Angehöriger

4. für bessere Gesundheitschancen in allen Teilen der Bevölkerung und allen Regionen Thüringens

5. für eine Digitalisierung, die dem Patienten nützt und die Menschen in den Mittelpunkt stellt

6. für Tariflöhne, bessere Arbeitsbedingungen und mehr Wertschätzung für alle Berufsgruppen im Gesundheitswesen

7. für eine bessere Förderung der Gesundheitswirtschaft als einer der größten Arbeitgeber in Thüringen

8. für die Stärkung freigemeinnütziger und kommunaler Träger im Gesundheitswesen, weil Gesundheit keine Ware ist 

 

Wofür wir uns in Thüringen einsetzen

1. für eine 30-Stundenwoche für alle Pflegekräfte bis spätestens 2030, bei vollem Lohnausgleich. Die Pflege muss einer der attraktivsten Berufe werden, um ausreichend Personal zu gewinnen

2.für einen verbindlichen Pflegeschlüssel in der Altenpflege, aber auch auf allen Stationen im Krankenhaus

3. für eine sofortige Deckelung der Eigenanteile von Pflegebedürftigen - Pflege darf nicht zum Armutsrisiko werden

4. für die Entlastung pflegender Angehöriger, mehr Kurzzeitpflege und eine aufsuchende Pflegeberatung

5. für die Stärkung und Vernetzung der Gesundheitsämter und mehr Investitionen in die Gesundheitsförderung

6. für die verstetigte Förderung des  Anonymen Krankenscheins Thüringen (AKST): medizinische Versorgung ist ein Menschenrecht

7. für die Stärkung kommunaler Krankenhäuser in Form einer Landesinitiative für Kooperation und Vernetzung kommunaler Kliniken in Thüringen

8. für eine Digitalisierungsoffensive in Thüringens Krankenhäusern

9. für die Förderung von Arztlotsen in den Landkreisen und kreisfreien Städten

10. für die Unterstützung werdender Eltern mit einer BabyBox in Thüringen, die nützliche Ausstattung enthält 

 

Wie kannst Du mitmachen

Die ASG ist eine Facharbeitsgruppe der SPD Thüringen. Unsere Mitglieder kommen aus ganz Thüringen und allen Bereichen des Gesundheitswesens und der Pflege.

Wir treffen uns etwa alle zwei Monate, abwechselnd in Erfurt, Weimar und Jena, um über aktuelle gesundheits- und pflegepolitische Themen zu diskutieren.
Wir entwickeln neue Ideen und Vorschläge, um die Versorgung in Thüringen aktiv mitzugestalten und zu verbessern.

Mitmachen können alle interessierten Mitglieder der SPD. Für die Aufnahme in den Verteiler zu Veranstaltungen, Treffen und weiteren Infos bitte eine Mail an Thueringen@spd.de schicken.

Falls Interesse besteht, kann der Flyer auch postalisch zugeschickt werden. Anfrage bitte ebenfalls per E-Mail.